Deichselreitertreff im Obstbaumuseum Glems

Heute waren wir in einem Museum, das ich vor 15 Jahren konzipieren durfte: Im Obstbaumuseum Metzingen-Glems. Am Muttertag ist dort immer Deichselreitertreff. Das sind landwirtschaftliche Einachs-Fahrzeuge, oftmals Multifunktionsgeräte, die allerlei können: Zugfahrzeug für Anhänger, Fräsen, Balkenmäher, Pflüge, Eggen und vieles mehr. Im Grunde waren diese Maschinen die mechanisierte Ablösung für die Arbeitskuh der Kleinbauern.

Das Museum ist immer noch wirklich toll, inmitten steht der Baum, der vier verschiedene Viertel hat und aus vier Fruchtsorten besteht. Es geht um Obstbau, Streuobst, Baumveredlung, Schädlingsbekämpfung, Obstverarbeitung, Most, Schnaps, Eindünsten, Dörren und um Eduard Lucas, den Obstbaupionier aus Reutlingen, der Obstbaumreißer zum Veredeln schon 1860 bis nach Amerika verschickte.

Im Zentrum: Der Obstbaum
Holder aus Metzingen
Pflanzenschutzgeräte
Obstsorten
Streuobstnatur
Obstdestillieren
Obstdörren
Kochen mit Obst
Eduard Lucas
Schwäbische Begriffe

 

 

Eine Antwort auf „Deichselreitertreff im Obstbaumuseum Glems“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.